Produkte
11.09.2014

Weltgrößte Festplatte fasst jetzt zehn Terabyte

Der Hersteller Western Digital bringt eine heliumgefüllte Festplatte mit einer Kapazität von zehn Terabyte auf den Markt.

Mit der Ultrastar He10 hält Western Digital (WD) damit bald den Rekord für die Festplatte mit der höchsten Speicherkapazität, wie extremetech berichtet. Auch in den Kategorien Preis- beziehungsweise Stromverbrauch pro Gigabyte stellt die neue He10 laut dem Hersteller neue Rekorde auf. Wenige Tage zuvor hat der Konkurrent Seagate ein acht-Gigabyte Speichermedium präsentiert, dessen Rekordwert mit der WD-Ankündigung aber schon wieder passé ist. Die Festplatte von WD ist mit Helium gefüllt, um den Reibungswiderstand und damit den Energieverbrauch niedrig zu halten. Die Technik erlaubt angeblich einen um bis zu 23 Prozent geringeren Stromverbrauch. Zudem wird durch das komplett luftdichte Gehäuse sichergestellt, dass keinerlei Verunreinigungen eindringen können.

Western Digital verwendet außerdem"shingled magnetic recording", eine Technik, bei der sich die einzelnen magnetischen Bits ähnlich wie Schindeln auf einem Dach - daher der Name - überlappen. So kann die Anzahl der Bits pro Flächeneinheit deutlich erhöht werden. Darunter leidet aber die Geschwindigkeit der Lese- und Schreibzugriffe, weshalb WD die Festplatte vorerst für Cloud-Speicher und Archivierungszwecke empfiehlt. Preise für die Rekord-Festplatte sind bislang nicht bekannt.