Zur mobilen Ansicht wechseln »

Microsoft Windows 10 bekommt künftig zwei große Updates pro Jahr.

Windows 10
Windows 10 - Foto: APA/EPA/MICROSOFT / HANDOUT
Microsoft stellt den Entwicklungszyklus für Windows um. Ab sofort gibt es zweimal pro Jahr größere Upgrades.

Soeben hat Microsoft mit dem "Creators update" ein Paket mit Neuerungen für sein aktuelles Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Das nächste große Update soll im September dieses Jahres ausgespielt werden. Das ist kein Zufall, sondern der Implementierung einer neuen Strategie geschuldet, wie engadget berichtet: Microsoft will in Zukunft zwei große Updates pro Jahr veröffentlichen, eines im März und eines im September. Damit wird der Entwicklungszyklus dem von Microsofts Office 365 ProPlus angepasst, was den Support erleichtern und mögliche Kompatibilitätsprobleme minimieren soll.

Zeitfressende Neuinstallationen von neuen Windows-Versionen, die bisher von den meisten Nutzern alle paar Jahre durchgeführt wurden, um ihr Betriebssystem aktuell zu halten, sollen damit endgültig der Vergangenheit angehören. Das zweite große Update für dieses Jahr wird laut US-Medienberichten unter dem Namen "Redstone 3" entwickelt und soll etwa eine bessere Steuerung der Aktivitäten von Programmen im Hintergrund erlauben. Das soll den Akku mobiler Geräte schonen. Auch an der Optik soll sich laut theverge einiges ändern.

(futurezone) Erstellt am 21.04.2017, 11:44

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!