© Screenshot

Schlampigkeit

Windows 9 heißt wegen Programmierfehler Windows 10

So groß die Freude über die Rückkehr des Startmenüs bei vielen war, die wohl größte Neuigkeit bei der Ankündigung von Windows 10 war der Name. Statt dem erwarteten Windows 9 war nun plötzlich von Windows 10 die Rede. Doch die Frage nach dem Warum blieb weitestgehend unbeantwortet. Windows-Chef Terry Myerson meinte unter anderem, mit Windows 10 mache man einen derart großen Sprung nach vorne, dass man sich dazu entschieden habe, Windows 9 auszulassen.

Statt einer derart offensichtlichen Marketing-Antwort liefert ein Reddit-Nutzer eine mögliche Erklärung, die deutlich plausibler erscheint. Laut „cranbourne“, der nach eigenen Angaben Microsoft-Entwickler ist, gibt es interne Gerüchte, wonach man damit ein weiteres Y2K-Problem vermeiden wollte. Denn viele Entwickler von Dritt-Software hätten auf recht simple Art und Weise überprüft, ob es sich bei der verwendeten Windows-Version um Windows 95 oder Windows 98 handle. Dazu wurde lediglich abgefragt, ob der Name mit „Windows 9“ beginne.

Faule Abfragen

So hätten wohl viele Programme fälschlicherweise nicht mit dem neuen Windows funktioniert. Spätestens mit Windows 7 hätte man wohl damit rechnen können, dass irgendwann Version 9 daherkommt, doch derartige faul programmierte Abfragen finden sich in vielen öffentlich zugänglichen Code-Repositories. Microsoft wollte sich nicht dazu äußern, ob man mit dem Namen derartige Probleme vermeiden will und ließ Gizmodo lediglich ein Statement ohne direkten Bezug auf das Gerücht zukommen. Kurioserweise bewahrheitete sich mit der neuen Versionsnummer auch ein Aprilscherz eines Nachrichten-Portals.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!