Produkte 29.11.2012

Windows Phone: Verkäufe haben sich vervierfacht

Laut Microsoft-Chef Steve Ballmer konnten die Verkäufe im Vergleich zu Vorjahr deutlich gesteigert werden. Außerdem wurde ein neues Datum für das Windows-Phone-7-Update 7.8 genannt. So soll die Software Anfang 2013 ausgeliefert werden.

Microsoft verkauft aktuell viermal so viele Windows-Smartphones wie noch vor einem Jahr. Das sagte Ballmer laut Ars Technica im Rahmen der jährlichen Microsoft-Anlegerversammlung am Mittwoch. So sprach er von einem „großartigen Start“ für das neue Betriebssystem Windows Phone 8, jedoch ohne konkrete Verkaufszahlen zu nennen. Das Betriebssystem wird derzeit auf dem Nokia Lumia 920 und dem HTC 8x eingesetzt.

Erstmals seit Juni sprach Ballmer auch von dem Software-Update Windows Phone 7.8. Jenes soll für Käufer von Windows-Phone-7-Geräten zur Verfügung gestellt werden, nachdem sich diese Smartphones nicht auf Windows Phone 8 updaten lassen. Außerdem sollen in Schwellenländern auch neue Geräte mit Windows Phone 7.8 veröffentlicht werden.

Die Aktualisierung soll Anfang 2013 kommen und einige Features von Windows Phone 8 abdecken. So soll etwa ein neuer Startbildschirm mit variablen Kachelgrößen und verschiedenen Farben vorhanden sein.

Mehr zum Thema

  • Windows Phone 8: Fix für Reboot-Problem kommt
  • Verwirrung um Windows Phone 7.8-Update
  • Interface-Experte kritisiert Windows 8
  • Windows Phone 8: Gelungene Alternative zu Apple
  • HTC 8X im Test: Windows Phone mit Kanten
  • Nokia Lumia 920: Im Kurztest souverän
( futurezone ) Erstellt am 29.11.2012