Produkte
08/31/2017

Wischgesten sollen Home-Button bei iPhone 8 ersetzen

Das nächste Smartphone-Topmodell von Apple soll ein fast komplett frontfüllendes Display erhalten. Der Home-Button fällt weg, Wischgesten sollen seine Funktionen übernehmen.

Das iPhone 8 soll die umfassendsten Änderungen seit dem Start von Apples Smartphone-Linie bringen. Die Front des Geräts soll fast vollständig von einem Display mit abgerundeten Seitenkanten eingenommen werden. Lediglich am oberen Rand soll es einen schmalen Ausschnitt geben, der Lautsprecher und Frontkamera beherbergt.

Es scheint klar, dass der Home-Button deshalb verschwinden muss. Spekulationen darüber, wie Apple seine Funktionen ersetzen will, umfassten bisher etwa einen virtuellen Home-Button am Display. Nun berichtet Bloomberg, dass Wischgesten die Funktionen des runden Knopfs ersetzen sollen, der seit dem ersten iPhone-Modell im Jahr 2007 die Vorderseite des Geräts ziert.

Dünne Leiste am unteren Rand

Mit Wischgesten soll man beim iPhone 8 zum Homescreen zurückkehren können oder geöffnete Apps in einer Art Karussell durchblättern können. Im gesperrten Zustand soll ganz unten am Bildschirm eine dünne Leiste erscheinen, die man nach oben wischt, um das Smartphone zu entsperren. In einer geöffneten App soll man dieselbe Geste verwenden können, um alle geöffneten Apps anzuzeigen. Diese sollen in Karteikarten nebeneinander statt übereinander geschoben erscheinen.

Von dieser Ansicht aus können Nutzer entweder zu einer anderen App wechseln oder zum Homescreen zurückkehren. Bei Rückkehr zum Homescreen soll die App in einer Animation in ihr Homescreen-Icon zurück "gesaugt" werden. Möglicherweise kann man diesen Vorgang mit dem Schließen von Apps in Mac OS vergleichen.

Das iPhone 8 soll am 12. September neben den weiteren iPhone-Modellen iPhone 7s und iPhone 7s Plus präsentiert werden.