Produkte
07.02.2012

Wolfram Alpha startet Bezahldienst

Die semantische Suchmaschine wird um Wolfram Alpha Pro erweitert, das ab drei US-Dollar im Monat Zusatzfunktionen für die Eingabe und Ausgabe von Daten bieten soll. Bisherige Funktionen bleiben nach wie vor kostenlos.

Wolfram Alpha, die Suchmaschine, die für einen Großteil von Siris Antworten verantwortlich ist, erweitert ihr Angebot - allerdings gegen eine Gebühr ab 3 US-Dollar monatlich. Die bisher abrufbaren Funktionen des Internetdienstes bleiben auch nach wie vor für jedermann ohne Anmeldung verfügbar, die angemeldeten Nutzer von Wolfram Alpha Pro bekommen aber ab sofort umfangreichere Möglichkeiten zur Dateneingabe und -ausgabe. So können nun komplette Rohdaten von der Seite heruntergeladen oder Statistiken und Grafiken nach Belieben verändert und gespeichert werden. Auch wird die Ausgabe im CDF-Format (Computable Document Format) unterstützt. Bei der Eingabe für die Desktop-Version gibt es nun ein erweitertes Keyboard, mit dem auch Sonderzeichen im Browser einfach und schnell eingegeben werden können. Aber auch Bilder können nun von Wolfram Alpha analysiert und somit als Sucheingabe verwendet werden.

Semantische Suchmaschine
Wolfram Alpha ging nach mehrjähriger Entwicklungszeit unter großem öffentlichen Aufsehen 2009 an den Start. Das Projekt wird von Unternehmengsründer Stephen Wolfram persönlich geleitet und ist eine der bekanntesten semantischen Suchmaschinen im Internet. Wolfram Alpha ist in der Lage natürliche Sprache zu erkennen und so auf Fragen Antworten zu geben. Derzeit ist das allerdings nur in englischer Sprache möglich. Wolfram wurde für die Software Mathematica bekannt, deren Technik auch in die Entwicklung von Wolfram Alpha eingeflossen ist.

Mehr zum Thema

  • Die Zukunft der Suche: Alle gegen Facebook
  • Bericht: Siri bekommt Kontrolle über Hardware