Produkte 09.09.2013

Xbox Music als iOS- und Android-App gestartet

Xbox Music Dienst auf dem Tablet © Bild: Microsoft

Microsoft gibt seinem Musik-Angebot mit Apps und kostenlosem Abspielen von Songs im Netz einen Schub. Ein Cloud-Speicherdienst für Musiktitel soll folgen.

Der Schritt zu iOS und Android ist für Microsoft ein großer Schritt. Wie GigaOm berichtet, ist Xbox Music das erste Unterhaltungsangebot des Konzerns auf den großen Mobilplattformen der Konkurrenz. Daneben startet Microsoft einen kostenlosen, werbefinanzierten Web-Zugang zu seinem Musikangebot. Ein halbes Jahr lang können Nutzer unlimitiert streamen, danach gibt es Einschränkungen, wobei spekuliert wird, dass diese innerhalb der nächsten Monate fallen könnten.

Xbox Musik erscheint als klassischer Streaming-Dienst und ist ähnlich wie andere Online-Musikangebote aufgebaut, etwa Spotify. Die Funktionen ähneln sich ebenso. Auch Xbox Music hat etwa eine "Radio"-Funktion, in der Songs abgespielt werden, die zu den zuvor registrierten Musikvorlieben des Nutzers passen sollen.

Microsofts Musikdienst soll auch stark mit den restlichen Angeboten des Unternehmens verbunden werden. Wer etwa auf Bing nach Titeln sucht, soll direkt in den Suchergebnissen die Möglichkeit erhalten, über Xbox Music das gesamte Stück abzuspielen. Mit Windows 8.1 soll die Funktion "Web Playlist" eingeführt werden, die es offenbar erlaubt, Online-Texte, etwa Line-Ups von Festivals, mit wenigen Klicks in Playlists umzuwandeln.

In Planung ist offenbar ein Cloud-Speicherdienst, bei dem eigene lokal abgespeicherte Titel online gespeichert und damit dezentral abrufbar werden. Möglicherweise wird man die derart hochgeladenen Titel auch direkt in Xbox Musik integrieren können.

( futurezone ) Erstellt am 09.09.2013