Produkte
15.10.2012

Xbox Music: Gratis Musik-Streaming in Windows 8

Mit einem Katalog von 30 Millionen Titeln wird Microsofts Musik-Streaming-Dienst "Xbox Music" im kommenden Betriebssystem Windows 8 als Default-Musik-App vorinstalliert sein. Der Cloud-Dienst ist teilweise gratis (mit Werbung) verfügbar, wer ihn auch auf anderen Geräten wie Windows-Smartphones oder der Spielkonsole Xbox360 nutzen will, zahlt 10 Dollar pro Monat.

Unverhofft kommt oft: In einem Blog-Eintrag hat Microsoft den baldigen Start seines neuen Musik-Dienstes Xbox Music verkündet, mit dem man ein Konkurrenz-Angebot zu Musik-Streaming-Diensten wie Spotify, Deezer oder Pandora auf den Markt bringt. Im Katalog stehen 30 Millionen Songs, die bei Inkaufnahme von Werbung kostenlos verfügbar sind. Das gilt zumindest für die ersten sechs Monate - danach gibt es zeitliche Limits fürs Gratis-hören.

Das Besondere: Xbox Music wird als Standard-App für Musik fix im kommenden Betriebssystem Windows 8, das am 26. Oktober startet, vorinstalliert sein. Xbox Music wird übrigens als Kaufargument für Windows 8 beworben.

Zehn Dollar pro Monat
Wer die Songs kostenlos streamen will, muss Werbung zwischen den Titeln in Kauf nehmen. Wie von anderen Streaming-Diensten bekannt, kann man bei Xbox Music eigene Playlisten kuratieren. Will man ohne Werbung hören und den Dienst auch auf anderen Geräten wie Windows-Phone-8-Handys oder der Spielkonsole Xbox360, muss man sich den Xbox Music Pass um zehn Dollar pro Monat leisten. Derzeit wird außerdem an Apps für iOS und Android gearbeitet, die später ebenfalls kostenpflichtig nutzbar sein werden.

Detaillierte Informationen zu den Preisen für österreichische Nutzer gibt es aktuell noch nicht. Fix ist nur, dass Xbox Music hierzulande verfügbar sein wird und Österreich damit zu den 15 Länder zählt, in denen gratis auf PC oder Tablet gestreamt werden kann.

Offiziell startet Xbox Music am Dienstag für die Xbox360. Mit dem Streaming-Dienst kommt Microsoft offenbar Apple zuvor, das Gerüchten zufolge ebenfalls an einem Musik-Streaming-Service arbeitet, bis dato aber scheiterte. Bei Xbox Music können Songs auch als Download gekauft werden, was wohl als Seitenhieb auf Apple iTunes Store gedacht ist.

Mehr zum Thema

  • Preise für Windows 8 durchgesickert
  • PC-Markt schrumpft vor Start von Windows 8
  • Windows 8: Logitech stellt Touch-Geräte vor