© iFixit

Konsolen
11/22/2013

Xbox One ist laut iFixit gut reparierbar

Auf der iFixit-Skala erreicht Microsofts neue Xbox One acht von zehn Punkten, genauso viel wie Sonys PlayStation 4, und ist damit einfach zu reparieren.

Im Inneren gleicht die Xbox One laut iFixit im Grunde einem PC. Neben einem großen Mainboard findet sich ein BluRay-Laufwerk sowie einen 2,5-Zoll SATA-II-Festplatte in der Konsole. Dadurch lässt sich die Festplatte theoretisch sehr einfach austauschen, fraglich ist nur, ob die Xbox eine neue Festplatte auch korrekt erkennt.

iFixit deckt auch auf, warum die Xbox trotz ähnlicher Hardware deutlich größer als die PlayStation 4 ist. Ein Hauptgrund dafür ist der deutlich größere CPU-Lüfter. Während die PS4 auf einen Ventilator mit 85mm Durchmesser setzt, ist in der Xbox eine 112mm-Version verbaut. Offenbar will Microsoft ein Problem, wie den Ring of Death bei der Xbox360, verhindern. Bei einem Defekt lässt sich der Lüfter außerdem sehr einfach austauschen.

Ein weiterer Grund für das größere Gehäuse der Xbox ist das BluRay-Laufwerk. Während Sony auf eine dünne und kompakte Variante setzt, verfügt die Xbox über ein Standard-Laufwerk in Grau, wie man es auch von PCs kennt.