Produkte
03.09.2013

Xbox One zum Start ohne externe Festplatten

Microsofts neue Spielkonsole wird externe Festplatten nicht wie angekündigt unterstützen - zumindest noch nicht bei Verkaufsstart. Erste Käufer müssen mit 500 GB auskommen.

Wie Xbox Community Manager Larry "Major Nelson" Hryb während eines Live-Podcast mitteilte, werde innerhalb des Xbox-One-Entwicklerteams an der Unterstützung für externe Festplatten gearbeitet, die Priorität hätten aber "andere Dinge". Fest steht, dass die Funktion nicht zum Verkaufsstart im November parat sein wird. Wann genau die Xbox One externe Festplatten unterstützen wird, kann auch "Major Nelson" nicht sagen, berichtet Ars Technica.

Bis dahin müssen die ersten Käufer der Spielkonsole mit den integrierten 500 GB Speicherplatz auskommen. Der große Konkurrent der Xbox One, Sonys Playstation 4, unterstützt keine externen Festplatten. Die interne 500 GB Festplatte kann jedoch durch einen umfangreicheren Speicher ersetzt werden. Nintendos Wii U unterstützt externe Festplatten bis zu 2 Terabyte Größe.