iOS 7 auf dem iPad

© Martin Stepanek

Apple
09/26/2013

Zoom-Effekte: iOS 7 verursacht Schwindel bei Nutzern

Bei einigen Usern treten bei der Benutzung der neue Software-Version Symptome der Reisekrankheit auf.

Einige Nutzer haben offenbar ein gesundheitliches Problem mit Apples aktueller iOS-Version. Wie in den Supportforen zu lesen ist, scheint iOS 7 bei manchen Usern die Reisekrankheit zu verursachen - sprich, den Leuten wird bei der Benutzung übel, schwindelig oder sie bekommen Kopfschmerzen. Schuld daran soll ein neuer Zoom-Effekt sein: Die Symptome sollen laut den Berichten hauptsächlich dann auftreten, wenn die neuen Animationen laufen, bei denen die App-Icons mit einem Zoomeffekt bewegt werden.

Nun bitten viele Anwender Apple darum, eine Option anzubieten, mit der man den Effekt deaktivieren kann. Denn das ist bisher nicht möglich. Reduzieren lässt sich derzeit nur jener Effekt in iOS 7, bei dem sich beim Kippen der Geräte die Icons ein wenig gegen den Bildschirmhintergrund verschieben. Dieser Effekt ist den Nutzerbeschwerden zufolge jedoch nicht der Hauptverursacher für die auftretenden Symptome.

Ganz neu sind solche Beschwerden übrigens nicht. Vor allem bei Computerspielen, aber auch bei Filmen kommt es immer wieder vor, dass Menschen mit einer Art Reisekrankheit darauf reagieren.