© Nasa

Science
06/21/2014

Bauarbeiten zum weltgrößten Teleskop haben begonnen

In zehn Jahren soll das European Extremely Large Telescope (E-ELT) in Chile fertiggestellt sein.

Mit dem Abtragen eines Teils des Cerro Amazones, eines Berges in der Antofagasta-Region in Chile, haben die Bauarbeiten zum E-ELT offiziell begonnen, wie slashdot berichtet. Das E-ELT wird das größte und stärkste Teleskop der Welt sein, wenn es fertiggestellt ist. Es kann 14 mal mehr Licht einfangen als bestehende Teleskope. Mit Sprengarbeiten am 3060 Meter hohen Cerro Amazones, die 25 bis 30 Meter der Bergspitze entfernt haben, sind die Bauarbeiten offiziell eröffnet worden.

Auf der neu geschaffenen, 200 Meter langen Ebene soll das E-ELT montiert werden. Die Anlage soll 60 Meter hoch werden und einen Durchmesser von 60 Meter haben. Die Spiegel haben einen Durchmesser von 39,5 Meter. Forscher versprechen sich von dem Instrument, Licht aus den Anfänge des Universums analysieren zu können. Zudem könnte das E-ELT dabei helfen festzustellen, ob Exoplaneten eventuell eine Sauerstoffatmosphäre besitzen.