Science 27.12.2017

Beeindruckende Zeitraffer-Aufnahme der SpaceX-Wolke

Der Fotograf Jesse Watson hat die SpaceX-Wolke dokumentiert © Bild: Jesse Watson/Vimeo

Ein SpaceX-Raketenstart hat eine mysteriöse Wolke am Himmel hinterlassen. Ein Fotograf hat in einem Video die Entstehung des Phänomens festgehalten.

Vorige Woche sorgte der letzte SpaceX-Raketenstart des Jahres für Aufregung. Die Falcon 9 hinterließ eine eigenartige Wolke am Himmel. In den sozialen Netzen spekulierten User, die nichts vom Raketenstart wussten, darüber, ob es ein UFO, Geheimprojekt der Regierung oder ein besonders seltenes Wetterphänomen sei.

Der Fotograf Jesse Watson wusste aber Bescheid über den bevorstehenden Start und hat sein Wissen genutzt, um eine spektakuläre Zeitraffer-Aufnahme zu machen.

Watson hat für die Aufnahme vier Kameras an vier verschiedenen Orten positioniert. Obwohl er 640 Kilometer vom Startort entfernt war, konnte er den Flug der Falcon 9 und die Entstehung der Wolke sehr gut sehen und festhalten.

Insgesamt machte er 2.452 Fotos, 1.315 davon konnte er für das Zeitraffervideo nutzen. Bei einer Position für die Kamera hat er sich etwas verrechnet. Da aber die Fotos mit der 6K-Auflösung gemacht wurden, konnte er problemlos den Ausschnitt verwenden, indem die Wolke zu sehen ist.

( futurezone ) Erstellt am 27.12.2017