Smog soll in Zukunft durch neuartige Hausfassaden bekämpft werden

© Reuters/Reinhard Krause

Forschung
05/25/2014

Beton in Mailand frisst Smog

In Mailand entsteht ein Gebäude, dessen Fassade aus speziellen Materialien die Umgebungsluft säubert.

Das Palazzo Italia, ist ein neues Gebäude, das für die Milan Expo 2015 gebaut wird. Seine Fassade besteht aus Beton, der mir photokatalytischem Zement angerührt wurde. Durch die Beigabe von Titanoxid soll der Baustoff Schadstoffe binden, wie engadget berichtet.

Wird der Spezial-Beton von ultraviolettem Licht getroffen, bindet er Stickoxide aus der Luft und verwandelt diese in Salze, die einfach abgewaschen werden können. Das Gebäude, das im Mai nächsten Jahres eröffnet werden soll, ist auch in anderen Bereichen auf Nachhaltigkeit getrimmt. So soll das Palazzo auch komplett energieautark funktionieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.