Science
13.12.2013

China plant Mondlandung am Samstag

Ein unbemanntes Fahrzeug soll die Oberfläche des Himmelskörpers erforschen.

China plant seine erste Mondlandung an diesem Samstag. Wie die Nachrichtenagentur dpa in Peking am Freitag aus informierten chinesischen Kreisen erfuhr, soll das Raumschiff "Chang'e" etwa um 21.10 Ortszeit (14.10 Uhr MEZ) mit dem rund zehnminütigen Manöver zur Landung in der "Bucht der Regenbogen" (Sinus Iridum) beginnen.

Nach den USA und der früheren Sowjetunion wäre China damit die dritte Nation der Erde, die eine Mondlandung unternommen hat. Ein "Jadehase" (Yutu) genanntes Mondfahrzeug soll drei Monate lang die Oberfläche des Erdtrabanten erforschen. Offiziell ist bisher noch kein Landetermin bekanntgegeben worden.