Science
12.12.2013

Creutzfeldt-Jakob möglicherweise durch Blut übertragbar

Die tödliche Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD) kann womöglich durch Blut und Blutprodukte zwischen Menschen übertragen werden.

Forscher haben gezeigt, dass es auch im Blut Erreger geben muss. In Experimenten mit Proben von CJD-Patienten sei es gelungen, die Erkrankung auf Mäuse zu übertragen, berichten die Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich und Spanien im US-Fachblatt „Emerging Infectious Diseases“.

Dies deute darauf hin, dass die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit theoretisch auch zwischen Menschen durch Blut weitergegeben werden könnte. Bislang galt lediglich als sicher, dass die CJD (englisch für Creutzfeldt-Jakob-Disease) beispielsweise durch verunreinigte Instrumente bei Hirnoperationen oder durch Wachstumshormone, die aus menschlichen Hirndrüsen hergestellt wurden, übertragen werden kann.