Science
28.04.2017

Disney projiziert Make-up auf Gesicht der Schauspieler

Das Projektionssystem von Disney "malt" den Akteuren bei Live-Auftritten ein gruseliges Makeup ins Gesicht.

Anstelle von tatsächlicher Schminke werden die Schauspieler mit Licht in unheimliche Charaktere verwandelt. Die sogenannten "Makeup-Lampen", die von Disney Research entwickelt wurden, verfolgen einzelne Bewegungen im Gesicht einer Person und bilden daraufhin verschiedene Farben oder Strukturen darin ab.

Von alt bis gruselig ist alles möglich

Simuliert werden können auf diese Art zum Beispiel Falten, um jemanden älter erscheinen zu lassen. Es kann aber auch furchteinflößend werden, wenn das Clown-Makeup von Heath Ledger's "Joker" in "The Dark Knight" Anwendung findet. Alles übrigens in Echtzeit.

Eine Latenz zwischen Bilderstellung und Darstellung des Bildes auf dem Gesicht des Schauspielers bedeutet für Augmentation weiterhin eine große Herausforderung. Sie kann dazu führen, dass Projektion und Person nicht synchron erscheinen. Disney Research hat deshalb die Komplexität des Algorithmus von vornherein eingeschränkt. Außerdem konnten mithilfe der "Kalman-Filterung" gewisse Vorhersagen und minimale Anpassungen vorgenommen werden. Der Technologie selbst wird großes Potenzial bescheinigt. Markus Gross, Vizepräsident bei Disney Research, hält es "für den nächsten Schritt zu verblüffenden Transformationen von Schauspielern direkt vor den Augen der Zuschauer."

Dieser Artikel ist ursprünglich auf futurezone.de erschienen.