Eiscreme wechselt beim Schlecken die Farbe

© IceXperience

Innovation
07/31/2014

Eiscreme mit wechselnder Farbe entwickelt

Ein spanischer Physiker hat eine Eissorte entwickelt, deren Farbe sich von Blau über Pink zu Lila verändert. Der Effekt wird ohne übereinander gelegte Farbschichten erreicht.

Verrückte Essenskreationen werden heute oftmals nicht in Küchen, sondern Laboren entwickelt. So auch die Eiscreme-Sorte Xamaleón, die während des Eisschleckens die Farbe verändert. Die bisher exklusiv von der spanischen Eiskette IceXperience verkaufte Sorte wurde von deren Inhaber Manuel Linares entwickelt. Der Physiker fand eine Formel, mit der das Eis seine Farbe verändert, wenn es steigender Temperatur, Oxidierung und Säure ausgesetzt ist. Als Vorbild dienten Linares die Eiskreationen des britischen Essenserfinders Charlie Harry Francis, der unter anderem ein in der Dunkelheit leuchtendes Eis sowie ein Eis mit aufgelöster Viagra-Dosis erfand.

Geheime Formel

Welche Zutaten Linares verwendet, damit das Eis an der Luft und nach der Berührung mit der Zunge seine Farbe von Blau nach Pink und schließlich Lila verändert, bleibt vorerst ein Geheimnis, da die Patentierung noch nicht durch ist. Der Prozess sei allerdings ein rein natürlicher und wird in Gang gesetzt, sobald das Eis mit einem "Elixir" bespritzt wird. Ein Video auf der Facebook-Seite von IceXperience zeigt die Veränderung.

Um die chamäleon-artigen Eigenschaften des Eises zu unterstreichen, hat Linares als Geschmack eine Tutti-Frutti-Mischung ausgewählt. Der Eiserfinder hofft, dass sich das Eis auch exportieren lässt. In der Zwischenzeit arbeitet er an einem Schwarzlichteis und einer Eissorte, die sich von Weiß nach Pink verfärbt.