Für eine Mission ins Ungewisse läutete am Montag um 11.00 Uhr der Wecker: Fast zehn Jahre nach dem Start wird die Raumsonde "Rosetta" aus dem Tiefschlaf geweckt.

© AP/C.Carreau

Science
08/27/2014

Esa feiert 50 Jahre europäische Raumfahrt

Vor 50 Jahren haben europäische Länder eine Zusammenarbeit in der Raumfahrt begonnen. Die europäische Weltraumorganisation Esa feiert dies am Donnerstag.

Zu der Veranstaltung im Esa-Satellitenkontrollzentrum Esoc in Darmstadt werden Esa-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain sowie Vertreter der Bundes- und Landesregierung erwartet. Auch die futurezone wird vor Ort sein.

Die Esa hat ihren Hauptsitz in Paris und wurde 1975 gegründet. Sie ist hervorgegangen aus den beiden Vorläuferorganisationen Eldo und Esro (European Launcher Development Organisation und European Space Research Organisation). Deren Start 1964 gilt nach Esa-Angaben als Beginn der europäischen Raumfahrt.