Der Rekordflieger

© ETH Zürich

Science
07/18/2015

ETH-Forschern gelang Rekord mit unbemanntem Solarflugzeug

Solarflugzeug war 81,5 Stunden ununterbrochen in der Luft.

Einer Forschergruppe der ETH Zürich ist mit einem unbemannten Solarflugzeug ein Weltrekord gelungen. Das von den Wissenschaftern entwickelte, knapp sieben Kilogramm schwere Modell "AtlantikSolar" flog ununterbrochen während rund 81,5 Stunden.

Am Freitagabend kurz nach 19.00 Uhr ist das Flugzeug bei Rafz sicher gelandet. Damit wurde der bisherige Rekord für unbemannte Flüge in der Gewichtsklasse unter 50 Kilogramm um rund 33 Stunden übertroffen, wie Projektleiter Philipp Oettershagen auf Anfrage sagte.

Atlantiküberquerung geplant

Gleichzeitig gelang den Forschern eine weitere beachtliche Leistung: Bisher blieben nämlich erst vier Flugzeuge - ob bemannt oder unbemannt - länger ununterbrochen in der Luft als "AtlantikSolar". Das Flugzeug hat eine Spannweite von 5,6 Metern und ist mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 35 bis 40 Kilometern pro Stunde unterwegs. Laut einer Mitteilung der ETH kombiniert es Solartechnologie mit Lithium-Ionen-Batterien.

Gesteuert wird "AtlantikSolar" von einem autonomen Kontrollsystem, das an der ETH Zürich entwickelt wurde. Es ist für großflächige Rettungs- und Suchaktionen in Krisengebieten konzipiert und Teil des EU-Forschungsprojektes ICARUS. Im Sommer 2016 will das Forscherteam mit dem Solarflugzeug dann Flugpionier Charles Lindbergh nacheifern. Geplant ist ein 4.500 Kilometer langer Atlantikflug von Boston (USA) nach Lissabon (Portugal). Die Forscher rechnen damit, dass die Flugzeit rund fünf Tage beträgt.