Science
11.10.2015

Firma verkauft genmanipulierte Mini-Schweine

Ein chinesisches Unternehmen hat durch Genmanipulation Zwergschweine gezüchtet und verkauft diese "Micro Pigs".

Das Beijing Genomics Institute hat die DNA von Bama-Schweinen so verändert, dass die Tiere nur noch eine geringe Größe erreichen können, wie abc.net.au berichtet. Die modifizierten Exemplare erreichen im ausgewachsenen ein Maximalgewicht von lediglich 14 bis 20 Kilogramm. Das wurde erreicht, in dem Gene verändert wurden, die den Wachstumsprozess steuern. Zweck der Übung war es eigentlich, mehr über die Faktoren zu erfahren, die solche Prozesse im Tier steuern. Jetzt hat sich das Beijing Genomics Institute aber entschlossen, die Micro-Pigs auch kommerziell zu nutzen. Die Mini-Schweine werden jetzt als Haustiere vertrieben. Die Tiere sollen laut den beteiligten Forschern eine Lebenserwartung von 15 bis 20 Jahren haben.