© Tamara Gmaschich

Experiment

Forscher planen Tomatenzucht im Weltall

Voraussichtlich im Frühjahr 2016 wollen Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen Satelliten mit zwei Gewächshäusern und einer eigens dafür gezüchteten Tomatensorte in die Erdumlaufbahn schießen.

„Die Experimente werden wichtige Ergebnisse liefern, um ein Überleben der Menschheit in lebensfeindlichen Räumen zu ermöglichen“, teilte der DLR-Forscher Jens Hauslage am Donnerstag mit. Er ist der wissenschaftliche Leiter der Mission.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare