Science
02.08.2016

Forscher übernehmen Lenkung eines Jeeps mit Laptop

Nachdem es Forschern schon 2015 gelungen ist, die Kontrolle über einen Chrylser Jeep zu übernehmen, haben sie jetzt einen neuen Weg gefunden, den PKW zu manipulieren.

Die US-Sicherheitsforscher Charlie Miller und Chris Valasek haben 2015 für einen Wired-Artikel die Software eines Jeep Cherokee über das Internet manipuliert und teilweise die Kontrolle über das Fahrzeug übernommen. Sicherheitssysteme hatten die beiden Experten davon abgehalten, die Steuerung komplett zu übernehmen. Diese Schwachstelle ist mittlerweile zwar behoben, Miller und Valasek haben aber weitere Möglichkeiten gefunden, die Autos digital zu knacken, wie Wired berichtet. Jetzt haben sie demonstriert, wie Sicherheitsmechanismen ausgehebelt werden können, um die Lenkung des Jeeps zu übernehmen. Das geht allerdings nicht über das Internet, sondern nur über den Anschluss eines Laptops an die Diagnoseschnittstelle des Autos.

Laut den beiden Fachleuten zeigt ihre Aktion, dass die Gefahr der Manipulation von PKW-Software weit größer sei, als bislang gedacht. "In Zukunft werden wir wahrscheinlich neue Schwachstellen sehen, die über das Internet ausgenutzt werden können. Wenn Eindringlinge so auf das richtige Subsystem zugreifen können, erlangen sie sehr weitreichende Kontrolle über das Auto", sagen die Forscher gegenüber Wired. Die Fahrzeugindustrie müsse dringend bessere Sicherheitsmaßnahmen implementieren. Der Einbau eines mechanischen Schalters, der zum Zugriff auf Diagnose- und Steuersysteme betätigt werden muss, könnte einen Fernzugriff etwa unterbinden.

Die Forscher geben auch zu, dass ihre Laptop-Steuerung vom Fahrer eines Jeeps jederzeit mit Lenkrad und Pedalen überschrieben werden könne. Bei selbstfahrenden Systemem wäre das aber nur ein schwacher Trost.