© APA/EPA/JAMAL NASRALLAH

Anonymität

Hornet Browser verspricht mehr Sicherheit als Tor

Hornet steht für "High-speed Onion Routing at the NETwork layer". Entwickelt wurde der Browser von Forschern der ETH Zürich und des University College London mit dem Ziel, anonyme Internetnutzung noch sicherer und so schnell wie das Verwenden üblicher Browser zu machen. Bei Hornet werden Datenpakete wie beim bekannten Tor-Netzwerk in mehrere verschlüsselte Schichten gepackt und über weltweit verteilte Router an den Empfänger geschickt, wobei falsche Spuren gelegt und verwischt werden.

Wie Ars Technica berichtet, macht Tor dasselbe, bietet dem Nutzer aber weniger Sicherheit beim Transfer von großen Datenmengen über VPN. Hornet dagegen soll einem neuen Verschlüsselungsverfahren und mit Geschwindigkeiten von bis zu 93 Gigabit pro Sekunde die nächste Generation der anonymen Internetnutzung darstellen. Wie die Forscher anmerken, ist jedoch selbst Hornet nicht sicher vor groß angelegten Aktionen, um die Anonymität der Netzwerkbenutzer aufzuheben, etwa seitens Regierungsorganisationen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare