Science 05.01.2017

Indien will mehr als 100 Satelliten ins All bringen

Start einer indischen Trägerrakete im September 2015 © Bild: APA/EPA/INDIAN SPACE RESEARCH ORGANIZATION / HANDOUT

Die indische Raumfahrtbehörde will im kommenden Monat mit einer Trägerrakete mehr als hundert Satelliten ins All bringen und damit einen neuen Rekord aufstellen.

An Bord der Rakete, die im Februar vom Weltraumbahnhof Sriharikota aus starten soll, seien drei indische Forschungs- und hundert kommerzielle Satelliten aus dem Ausland, berichtete die Nachrichtenagentur Press Trust of India am Mittwoch.

Russland Rekordhalter

Den bisherigen Rekord für den umfangreichsten Satellitentransport hatte Russland im Jahr 2014 aufgestellt: Damals wurden mit einer einzigen Rakete 39 Satelliten in eine Umlaufbahn gebracht.

Die indische Raumfahrtagentur ISRO bemüht sich derzeit um einen größeren Anteil am Weltmarkt für Satellitentransporte. Sie wirbt vor allem mit den vergleichsweise günstigen Preisen der kommerziellen indischen Raumfahrt.

( Agenturen ) Erstellt am 05.01.2017