Science
15.05.2012

Italienischer HyQ macht Big Dog Konkurrenz

Am Italian Institute of Technology wurde ein vierbeiniger, selbstständig marschierender Roboter entwickelt. Wie der "Big Dog" von Boston Dynamics kann er Hindernisse erkennen, diese bewältigen, kaum umgestoßen werden und bis zu 14,4 km/h schnell laufen.

In einem neuen Video präsentiert das Italian Institute of Technology (IIT) die Fähigkeiten seines neu entwickelten Roboters "HyQ". HyQ ist ein vierbeiniger Roboter, der dynamische Aufgaben, wie Laufen oder mit verschiedenen Gangarten Marschieren bewältigen kann. Dabei erreicht er Geschwindigkeiten von bis zu 4 Metern pro Sekunde (14,4 km/h).

Für das IIT ist HyQ ein Forschungsprojekt, bei dem verschiedene Aspekte von vierbeiniger Bewegung, Anpassungsfähigkeit, Energieeffizienz, hydraulischer Feinmotorik und Bord-Stromversorgung getestet werden sollen. Der Roboter bewegt 12 Gelenke, läuft auf einem Linux-Betriebssystem und wiegt samt Akkus 90 Kilogramm.

Konkurrenz für Big Dog

Der italienische Roboter HyQ könnte zukünftig dem Roboter "Big Dog" des US-Unternehmens Boston Dynamics Konkurrenz machen. Das von der DARPA finanzierte Projekt gilt bisher als das Maß aller Dinge bei vierbeinigen Robotern. Big Dog kann ebenfalls bis zu 14,4 km/h schnell laufen, kann kaum umgestoßen werden, rutscht selbst bei Glatteis nicht aus und verträgt bis zu 154 Kilogramm Zuladung. Der Roboter könnte zukünftig der Armee beim Transport in unwegsamem Terrain dienen.

Mehr zum Thema

  • "Roboat": Roboter-Segelboot auf Weltrekordjagd
  • Selbstfahrende Autos erhalten Fahrerlaubnis