Laser-Kanone an Bord des US-Navy-Kriegsschiffes USS Ponce

© US Navy

LFEX
07/29/2015

Japan hat den stärksten Laser der Welt abgefeuert

Der Laser ist 100 Meter lang und hat eine Leistung von zwei Petawatt, was bei Dauerbetrieb dem Tausendfachen des weltweiten Stromverbrauchs entspricht.

Wie Asahi Shimbun berichtet, wollen Wissenschaftler der Universität von Osaka, Japan, den stärksten Laser der Welt entwickelt und auch abgefeuert haben. Der Laser for Fast Ignition Experiments, kurz LFEX, hat eine Leistung von zwei Petawatt. Das sind 2000000000000000 Watt. Zum Vergleich: Der Laser, mit dem die US Navy Drohnen aus einer Entfernung von zwei Kilometern abgeschossen hat, hat 30.000 Watt Leistung.

Würde LFEX im Dauerbetrieb sein, entspräche das tausend Mal dem Stromverbrauch der gesamten Erde. Die hohe Leistung kann also nur mit einem Trick erzielt werden. Die Wissenschaftler haben die Leistung auf eine Picosekunde konzentriert, das ist ein Billionstel einer Sekunde. Mit dieser Methode verbraucht der Rekordlaser für zwei Petawatt Leistung lediglich die Energiemenge einer Mikrowelle, die für zwei Sekunden läuft.

Hundert Meter lange Anlage

Inklusive des Beobachtungs-Apparats ist die Anlage für den Laser hundert Meter lang. Der Laser könnte laut den Forschern in Fusionsreaktoren oder zur Erschaffung von Materialen genutzt werden, die eine höhere Dichte als jedes andere Material haben, das auf der Erde vorkommt.

Das nächste Ziel der Wissenschaftler ist einen Laser mit einer Leistung von zehn Petawatt zu bauen.