Obayashis Weltraumlift soll 2050 in Betrieb gehen

© Obayashi

Raumfahrt
09/23/2014

Japanischer Weltraumlift soll 2050 in Betrieb gehen

Das japanische Unternehmen Obayashi plant bis zum Jahr 2050 einen Aufzug zu bauen, der mit 96.000 Kilometern Länge in den Weltraum ragt.

Mehrere Unternehmen und die NASA arbeiten an Plänen um mit einem Weltraumlift künftig kostengünstig Material und Menschen ins All zu bringen. Auch die japanische Firma Obayashi kündigte 2012 an, an solch einem Projekt zu arbeiten. Wie ABC News berichtet, hat Obayashi jetzt ein konkretes Bauziel genannt. Der Weltraumlift soll bis 2050 einsatzbereit sein.

Der Weltraumlift soll 96.000 Kilometer hoch sein. Automatisierte Transporter sollen bis zu 30 Passagiere und/oder Fracht ins All bringen. Die Fahrt in den Weltraum wird sieben Tage dauern. Die Transporter nutzen Linearmotoren, die günstiger als Raketenantriebe sind. Während bei einem Space Shuttle jedes Kilogramm Fracht etwa 22.000 US-Dollar kostet, sollen es beim Weltraumlift nur 200 US-Dollar sein.

Nanoröhren

Nanoröhren sollen den Bau des Weltraumlifts möglich machen. Diese sind laut Obayashi bis zu hundert Mal stabiler als Stahlseile. Derzeit könne das Unternehmen nur maximal drei Zentimeter lange Nanoröhren produzieren. Man rechne aber damit, ab 2030 Nanoröhren in der benötigten Länge herstellen zu können.

Das Ziel sei nicht nur Weltraumtouristen ins All zu bringen, sondern auch kostengünstig kleine Raketen und Satelliten. Zudem könne der Weltraumlift zur Gewinnung von günstiger Solarenergie genutzt werden, die zur Erde weitergeleitet wird oder etwa als Deponie für radioaktiven Abfall.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.