Science
16.11.2015

Mcity: Eigens gebaute Stadt für selbstfahrende Autos

Ford testet als erster Autohersteller einen selbstfahrenden Pkw in der eigens dafür errichteten Stadt Mcity.

Die Mcity wurde bereits im Juli 2015 eröffnet. Einwohnerzahl: 0. Die künstliche Stadt am Gelände der Universität von Michigan (deshalb Mcity) dient einzig dazu, um autonome und vernetzte Vehikel sicher zu testen. Wie Ford bekannt gab, ist das Unternehmen der erste Autohersteller, der jetzt ein selbstfahrendes Auto dort testet.

Mcity ist etwa 13 Hektar groß und soll authentischste Verkehrssituationen simulieren können. Deshalb gibt es Ampeln, Zebrastreifen, Fahrradspuren, Hydranten, Straßenschilder und Baustellen-Absperrungen. Zudem gibt es verschiedene Straßenbeläge, Tunnel, mehrspurige Straßen, Kreisverkehre, sowie stationäre und mechanische Fußgänger- und Radfahrer-Puppen.

Die Fassaden der Häuser sind neu positionierbar, um neue Verkehrssituationen zu schaffen. Zudem bestehen sie auf verschiedenen Materialen, damit Autohersteller testen können, wie die Sensoren der selbstfahrenden Wagen darauf reagieren.