Uhrwerk fürs Herz

© University of Bern/IEEE Transactions on Biomedical Circuits and Systems

Medizin
01/14/2017

Modifiziertes Uhrwerk liefert Strom für Herzschrittmacher

Forscher haben eine Uhrwerk entwickelt, das den Herzschlag als Energiequelle nutzt und so seinerseits Strom für einen Schrittmacher bereitstellt.

Schweizer Wissenschaftler haben mithilfe von Uhrmachern aus einem Uhrwerk ein Gerät entwickelt, das durch den menschlichen Herzschlag angetrieben werden kann. Die Idee dazu kam ihnen, als sie überlegten, ob ein mechanisches Uhrwerk, das über Bewegungen des Handgelenks angetrieben wird, nicht auch durch den Herzschlag mit Energie versorgt werden kann, wie spectrum.ieee.org berichtet. Als Grundlage diente eine Armbanduhr. Das Uhrwerk wurde mit leichten Modifikationen am Rotor aus Platin nachgefertigt.

Das so entstandene Gerät wird samt Schrittmacher am Herzen implantiert, wo der Herzschlag dann den Rotor antreibt. Über einen Piezo-Element wird die mechanische Energie dann in Elektrizität gewandelt. Die Leistung beträgt sechs Mikrowatt, was ausreicht, um einen Herzschrittmacher zu versorgen. Damit könnte bei Implantaten auf unhandliche Akkus verzichtet werden. Eine kleine Batterie wäre zur Sicherheit trotzdem nötig, diese könnte bei Bedarf in Phasen regelmäßigen Herzschlages dann mit der Herz-Energie geladen werden. Die hohe Verlässlichkeit von Qualitätsuhrwerken macht sie laut den Forschern zu einem geeigneten Kandidaten für medizinische Anwendungen.