Science
06.11.2014

Nach Unfall: Triebwerkswechsel bei Antares-Rakete

Nachdem vergangene Woche eine Antares-Rakete beim Start explodierte, will die Betreiberfirma nun das bereits 40 Jahre alte, russische Triebwerk austauschen lassen.

Die Betreiberfirma der Ende Oktober beim Start verunglückten Antares-Rakete will nach eigenen Angaben die Triebwerke auswechseln. Eine Rakete vom Typ Antares war mit dem Raumfrachter „Cygnus“ Ende Oktober kurz nach dem Start am Weltraumbahnhof Wallops im US-Bundesstaat Virginia explodiert.

Fehlerhaftes, altes Triebwerk

Eine erste Untersuchung habe einen mögliche Fehler bei einer Pumpe in einem der beiden Haupttriebwerke ergeben, gab der Betreiber Orbital Sciences am Montag (Ortszeit) in einer Mitteilung bekannt. Die Triebwerke sollen demnach ersetzt werden. Diese gehen auf ein über 40 Jahre altes russisches Modell zurück, das seitdem in den USA weiterentwickelt wurde.