Science
11/22/2011

NASA beteiligt sich an neuem Raketenprojekt

EADS und die US-Firma Alliant Techsystems arbeiten an zukünftiger Technologie

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat ihre Mitarbeit an einem neuen amerikanisch-europäischen Raketenprojekt angekündigt. Die „Liberty“-Rakete solle von 2015 an Astronauten, Satelliten und anderes Material ins Weltall befördern können, teilte die Nasa am Dienstag mit. Die 90 Meter lange Rakete wird gemeinsam von dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS und dem US-Raumfahrtspezialisten Alliant Techsystems (ATK) entwickelt. Ein erster Testflug ist bis Ende 2013 geplant.

Die Nasa wird den Unternehmen nach eigenen Angaben helfen, ein Startsystem zu entwickeln und die Sicherheitsanforderungen sowie das Design zu überprüfen. Finanzielle Mittel werde die US-Behörde jedoch nicht für das Projekt zur Verfügung stellen. Sie interessiere sich vor allem dafür, herauszufinden, wie die „Liberty“ einmal ihre Besatzungen ins Weltall bringen könnte.