Science
16.01.2017

NASA plant Mission zu rohstoffreichem Asteroiden

Die NASA plant einen Flug zum Asteroiden 16 Psyche, der Metalle im Wert von Trillionen US-Dollar enthalten soll. Die Mission soll 2023 starten - ohne Abbau von Rohstoffen.

Der Asteroid 16 Psyche, der sich im Kuipergürtel zwischen Mars und Jupiter bewegt, soll in einigen Jahren Besuch von einer NASA-Sonde bekommen. Das Objekt, das einen Durchmesser von rund 200 Kilometer hat, ist wissenschaftlich interessant, weil Forscher vermuten, dass es sich um die Überreste eines ehemaligen Planeten unseres Sonnensystems handeln könnte, wie globalnews berichtet. Der Asteroid hat Ähnlichkeit mit dem Kern unserer Erde, Wissenschaftler glauben deshalb, dass er früher äußere Gesteinsschichten gehabt haben könnte, die durch Kollisionen agesprengt wurden. Dadurch könnte Psyche den Forschern wertvolle Einblicke in die Entstehung von Planeten liefern.

16 Psyche besteht fast ausschließlich aus Metallen, hauptsächlich Eisen und Nickel, mit Spuren von Gold, Platin, Kupfer, Kobalt und Rhenium. Allein den Wert des Eisenkerns schätzen Forscher auf etwa zehn Trillionen US-Dollar. Zum Vergleich, das Bruttosozialprodukt der gesamten Erde belief sich im Jahr 2015 auf 73,7 Billiionen Dollar. Wäre es technisch möglich, Psyche auf die Erde zu bringen, würde der Wert der Rohstoffe die Weltwirtschaft zusammenbrechen lassen. Das ist aus heutiger Sicht aber nicht machbar. Die NASA-Mission, die etwa 450 Millionen US-Dollar kosten soll, wird den Asteroiden lediglich umlaufen und beobachten. Die Mission soll 2023 starten und würde den Asteroiden dann 2030 erreichen.