© Reuters/HANDOUT

Experimente

NASA plant weitere Unterwasser-Missionen

Die US-Raumfahrtbehörde NASA plant noch für dieses Jahr zwei neue Missionen unter Wasser, teilte die NASA am Dienstag mit. Dort sollen sie Experimente und Untersuchungen durchführen, deren Ergebnisse für das Leben und die Arbeit der Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS nützlich sein können. „Die extreme Umgebung unter Wasser ist so nah dran am Leben im Weltraum wie möglich“, sagte NASA-Manager Bill Todd.

epa03281294 National Aeronautics & Space Administration (NASA) handout image dated 17 June 2012 showing a NASA 'Aquanaut' working at Aquarius, the world's only undersea laboratory in the Florida Key, Florida, USA. NASA sent the 16th aquanaut crew on 11 June 2012 to live for two weeks at the Aquarius facility which NASA leases each year from the National Oceanic & Atmospheric Administration (NOAA) to conduct research and simulate mission activities in the water's low gravity. According to NASA's website, 'NEEMO missions are performed at Aquarius because the isolation, constrained habitat and crew quarters, harsh environment, and reduced gravity challenge aquanauts to perform mission operations despite extremely formidable conditions. Much like space, the undersea world is a hostile, alien place for humans to live. NEEMO crew members experience some of the same challenges there that they would on a distant asteroid, planet or moon.' EPA/NASA / HANDOUT EDITORIAL USE ONLY, NO SALES
Die Missionen namens „Neemo 18“ und „Neemo 19“ sind für Juli und September terminiert. Geplant ist, dass die Austronauten einmal neun und einmal sieben Tage am Stück in einem Forschungszentrum 20 Meter unter der Wasseroberfläche verbringen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!