Science
21.11.2015

NASA: SpaceX erhält Auftrag für bemannten Flug zur ISS

Die NASA will sowohl mit SpaceX als auch Boeing zusammenarbeiten. Wer die Ehre erhalten wird, den ersten Flug durchzuführen, steht derzeit noch nicht fest.

Die Zeiten der staatlichen Raumfahrt sind endgültig vorbei: Die NASA hat erstmals eine bemannte Raumfahrt von SpaceX bestellt. Spätestens 2017 werden bis zu sieben Astronauten mit einer Dragon-Raumkapsel zur ISS reisen. Damit ist SpaceX das erst zweite private Raumfahrt-Unternehmen, das von der NASA einen Auftrag für einen bemannten Raumflug erhält. Boeing durfte den Vertrag bereits im Mai unterschreiben. Wer von den beiden Unternehmen die Ehre bekommt, den ersten privaten bemannten Raumflug zur ISS zu unternehmen, steht bislang noch nicht fest.

Billiger als Russland

Die NASA war bislang noch auf die russische Raumfahrtorganisation angewiesen, deren Soyuz-Kapseln für den Transport zur ISS genutzt wurden. „Kommerzielle Raumflüge werden die Kosten, um NASA-Astronauten zur Raumstation zu bringen, deutlich reduzieren“, so die NASA in einer Aussendung. Trotz unterschriebener Verträge könnten die Geschäfte aber noch platzen. Die Budgets für die nächsten Jahre müssen erst festgelegt werden. Kann die Finanzierung gesichert werden, wird man wohl auch über das Ausmaß sprechen. Die Verträge sehen ein Minimum von zwei Flügen sowie ein Maximum von sechs Flügen vor.