Science
08.08.2013

NASA überlegt Landung auf Jupiter-Mond

Forscher der US-Weltraumagentur und des Jet Propulsion Laboratory haben eine Studie veröffentlicht, die eine potentielle Raumsonden-Landung auf dem Jupiter-Mond Europa erläutert. Ziel der Mission soll die Suche nach Leben sein.

Der Jupiter-Mond Europa besitzt eine Hülle aus Eis, unter der ein Ozean von mehreren Kilometern Dicke liegt, der den gesamten Himmelskörper umspannt. Trotz Oberflächentemperaturen zwischen -160 und -220 Grad Celsius könnte es theoretisch Leben auf dem Jupiter-Mond geben. Mit einer Raumsonde, die auf Europa landen soll, könnte nach Spuren biologischen Lebens gesucht werden, schlagen Forscher des Jet Propulsion Laboratory in einem Artikel im Fachmagazin Astrobiology vor.

In dem Artikel werden auch eine Wunschliste von Bordinstrumenten, die eine Landesonde mitbringen sollte sowie mögliche Landeplätze angeführt. Den Vorschlägen zufolge sollte eine Europa-Sonde in einer von mehreren so genannten Chaos-Regionen landen. Dabei handelt es sich um Gebiete, in denen Sedimente aus der Zone unterhalb der Eiskruste an die Oberfläche getreten sind.

Aufgaben einer Sonde
Eine Europa-Landesonde soll auf der Oberfläche die Zusammensetzung des vereisten Ozeans feststellen, die Dynamik von Eis- und Wasserbewegungen, sowie die Entstehungsgeschichte der Oberfläche erforschen. Der Artikel erläutert weiters, dass die Voraussetzungen für Leben am Jupiter-Mond theoretisch vorhanden wären. Die Umweltbedingungen auf Europa könnten die Entstehung von Leben dennoch verhindert haben.

Bei der Suche nach einem genauen Landeplatz könnte die Juno-Mission der NASA helfen. Die Juno-Sonde soll im Jahr 2016 in eine Umlaufbahn um den Jupiter eintreten und dabei auch einen genaueren Blick auf Europa werfen. Die bisher detailiertesten Aufnahmen von Europa stammen von der Raumsonde Galileo, die zwischen 1995 und 2003 den Jupiter umkreiste. Einzelne Abschnitte des Jupiter-Mondes wurden dabei mit einer Auflösung von bis zu sechs Metern pro Pixel fotografiert.

Mehr zum Thema

  • Barbie erforscht den Mars
  • Curiosity spielt "Happy Birthday" am Mars
  • Curiosity: Jahresrückblick als Zeitraffer-Video