© Fraunhofer ISE

Solarenergie

Neuer Rekord bei Licht-Strom-Umwandlung

Die ultraeffiziente Solarzelle ist in vier Schichten konstruiert. Jede Schicht ist auf die Umwandlung eines beschränkten Spektralbereichs (von Ultraviolett bis Infrarot) spezialisiert. Entwickelt wurde die 44,7-Prozent-Zelle vom Fraunhofer Institut für Solarenergiesysteme, Soitec, CEA-Leti und dem Helmholtz Zentrum Berlin.

Die Solarzellen-Bauweise in mehreren Schichten stammt ursprünglich aus der Raumfahrt. Auf der Erde könnten damit ausgestattete Solarfarmen mehr als das doppelte an Strom pro Fläche erzeugen als herkömmliche Photovoltaik-Zellen.

Wie Phys.org berichtet, hat die Entwicklung der aktuellen vierschichtigen Zelle mehr als drei Jahre beansprucht. Das deutsch-französische Entwicklerteam konnte eine erste Version bereits im Mai präsentieren. Diese erreichte einen Effizienzgrad von 43,6 Prozent.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare