© ESA/Hubble and NASA and S. Smartt

Weltall

Neues Hubble-Foto zeigt galaktische Kollision

Die 48 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie NGC 428 hatte zu Beginn ihres Lebens vermutlich recht große Ähnlichkeit mit unsrer Milchstraße, wie cnet berichtet. Auch bei ihr handelte es sich um eine Balkenspiralgalaxie. Irgendwann muss es aber wohl zu einem Zusammenstoß mit einer anderen Galaxie gekommen sein, bei dem die regelmäßige Form komplett zerstört wurde. Übrig blieb nur ein unförmiger Sternenhaufen.

Forscher gehen aufgrund des Hubble-Bilds davon aus, dass NGC 428 mit einer kleineren Galaxie kollidiert ist. Dabei wurde das Gas der beiden Sternhaufen kombiniert und durch Schockwellen punktuell aufgeheizt. So entstanden die pinken und roten Bereiche im Bild, in denen viele neue Sterne entstehen. Beim Zusammenstoß von Galaxien kollidieren üblicherweise nur die Gaswolken und keine Sterne, da diese zu weit voneinander entfernt sind.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare