© Scout Transatlantic

Rekordversuch
09/29/2013

Robo-Boot quert derzeit ohne Besatzung den Atlantik

Das vier Meter lange, autonom fahrende Roboter-Boot "Scout" ist dabei, den Atlantik zu überqueren. Mehr als 1600 Kilometer sind bereits zurückgelegt.

Scout, ein Gemeinschaftsprojekt von mehreren Bastlern, ist am 24. August in Rhode Island gestartet. Das Boot soll den Atlantik komplett autonom überqueren und in einigen Monaten in Spanien ankommen. 1600 von 5900 Kilometern hat Scout bereits erfolgreich zurückgelegt, wie Slashdot berichtet. Eine erfolgreiche Atlantikquerung wäre ein Fall für die Geschichtsbücher. Noch nie zuvor hat ein autonom fahrendes Boot den Ozean komplett durchfahren.

Die Fortschritte von Scout können im Internet in Echtzeit mitverfolgt werden. Die Konstrukteure des Boots haben hier eine Seite eingerichtet, auf der es verschiedene Informatione zum Projekt gibt und auf der User die Reise des Boots auf einer Karte live mitverfolgen können.