Science
24.06.2013

Roboter-Hamsterrad soll Bauern helfen

Spanische Forscher haben einen Roboter gebaut, der einem Hamsterrad nachempfunden ist und die Bewegung des Tiers darin nachahmt. Der auf den Namen Rosphere getaufte Roboter soll beispielsweise in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen.

Im Inneren des Roboter-Hamsterrads ersetzt Elektronik die Bewegung, die sonst vom Tier erzeugt wird, sodass sich der Kunststoffball fortbewegen kann. Rosphere, das an der Technischen Universität in Madrid entwickelt wurde, könnte dafür zum Einsatz kommen, die Beschaffenheit des Bodens auf Äckern zu kontrollieren. Entstanden ist der Roboter, weil die Forscher nach einer Fortbewegungsmöglichkeit gesucht haben, die auch auf unebenem schwierigem Terrain funktioniert. Roboter, die mit Beinen oder Rädern ausgestattet sind, haben es in solchen Gebieten oftmals schwer.

Das Kontrollsystem des rollenden Roboters schwingt auf einer Spindel, die sich im Inneren der Plastikkugel befindet. Durch das Verschieben der Position des elektronischen Körpers auf der Spindel ist es möglich, dass sich der Roboter vorwärts bewegt.

Auf Acker getestet
Rosphere kam zu Testzwecken bereits auf Äckern zum Einsatz. Letztlich erhoffen sich die Forscher, dass das Gerät zur regelmäßigen Kontrolle des Bodens genutzt werden kann. Der Roboter könnte Bauern dann beispielsweise informieren, wann die beste Zeit zum Bewässern ist.