© NASA

Raumfahrt
09/25/2014

Russische Kosmonautin fliegt zur ISS

Die Internationale Raumstation ISS mit dem Deutschen Alexander Gerst an Bord bekommt durch Jelana Serowa, der ersten Russin im All seit 17 Jahren, wieder Verstärkung.

Die „Sojus TMA-14m“ solle an diesem Freitag nach nur sechsstündigem Flug um 4.25 Uhr MESZ an der Raumstation andocken, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Das Team mit Serowa, dem Russen Alexander Samokutjajew und dem US-Astronauten Barry Wilmore sollte am Donnerstagabend um 22.25 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) starten.
Mit der Ankunft der Raumkapsel erhält die ISS wieder ihre Sollstärke von sechs Raumfahrern. Die neue Crew bleibt 168 Tage im All und verbringt dort auch Weihnachten und Neujahr. „Natürlich organisieren wir eine Feier - soweit dies unter den Bedingungen möglich ist“, sagte Serowa vor ihrem Start.

Die 38-Jährige habe Kleidungsstücke in 15 Farben mit ihren Initialien dabei, sagte Chef der russischen Firma Kentawr-Nauka, Alexander Jarow, am Donnerstag der Agentur Interfax. Für die Hygiene benutzten alle auf der ISS Feuchtigkeitstücher, da es keine Dusche gebe. Jarow sagte, dass die britische Sängerin Sarah Brightman (54) Anfang Februar 2015 zur Anprobe bei der Kleidungsfirma erwartet werde. Sie reist als Weltraumtouristin im September 2015 zur ISS.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.