Science 28.05.2014

Stephen Hawking errechnet Formel für englischen WM-Sieg

Stephen Hawking, der Rockstar unter den Physikern, hat eine Formel aufgestellt, die England helfen soll, erstmalos seit 1966 wieder einen WM-Titel im Fußball zu erringen.

Der britische Physiker Stephen Hawking hat eine Formel für den englischen Erfolg bei der Fußball-WM in Brasilien erdacht. Im Auftrag eines Wettanbieters analysierte der 72-Jährige die vergangenen Weltmeisterschaften seit dem Triumph der Three Lions 1966.

„Sie haben festgestellt, dass ich als theoretischer Physiker marginal besser qualifiziert bin, Vorhersagen zu machen, als Paul, der Krake“, schrieb Hawking am Mittwoch zu seiner Forschung. Mit Blick auf die Statistik empfiehlt er dem Team von Nationaltrainer Roy Hodgson unter anderem rote Hemden, eine 4-3-3-Formation und blonde Elfmeterschützen.

( DPA ) Erstellt am 28.05.2014