© Google Mars/MOLA Science Team

Erschütternd
08/12/2012

Tektonische Platten am Mars entdeckt

Ein US-Forscher hat das von der Erde bekannte geologische Phänomen auch am Mars entdeckt. Es könnte für die Gräben auf der Oberfläche verantwortlich sein. Auch Marsbeben gelten als wahrscheinlich.

Tektonische Platten, die aneinander reiben, hat man bis dato nur von der Erde gekannt. Nun hat ein US-Wissenschaftler das gleiche geologische Phänomen auf dem Mars entdeckt. Laut dem Wissenschaftler An Yin der UCLA sind die beweglichen Teile der Kruste grundsätzlich mit jener der Erde zu vergleichen, jedoch sind sie am Mars deutlich primitiver. Es gibt weniger Platten ( vermutlich zwei), die sich zudem weit langsamer bewegen. An Yin vermutet, dass sie so funktionieren wie in den Anfängen der Erde. Die weitere Erforschung könnte daher Aufschlüssen zu unserem Planeten geben, so der Professor.

Satellitenbilder geben Aufschluss
Entdeckt wurden die tektonischen Platten während der Analyse von hunderten Satellitenbildern, die vom Mars Odyssey Orbiter sowie vom Mars Reconnaissance Orbiter stammen. Laut An Yin könnte die Tektonik mitverantwortlich für die langen und tiefen Gräben auf der Marsoberfläche sein. Auch Marsbeben hält er für wahrscheinlich.

Mehr zum Thema

  • Curiosity funkt 4 Kilobyte/s zurück zur Erde
  • Curiosity sendet farbiges Panoramabild vom Mars
  • Terraforming: Wird der Mars bewohnbar werden?
  • Curiosity sendet hochauflösendes Foto vom Mars
  • Curiosity: Erste 3D-Aufnahmen vom Mars
  • Curiosity schickt erstes Farbfoto vom Mars