© APA

Reise-Ende

US-Sonde Maven in Mars-Orbit eingetreten

Nach einer zehnmonatigen und 711 Millionen Kilometer langen Reise ist die US-Forschungssonde „Maven“ in den Orbit des Mars eingetreten. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, hat die Sonde am späten Sonntag den Orbit des Roten Planeten erreicht. Die rund elf Meter lange Sonde war im November an Bord einer Atlas-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida gestartet.

Ergänzung zu Curiosity

Von den Daten der rund 670 Millionen Dollar (etwa 500 Millionen Euro) teuren Mission erhoffen sich die Nasa-Forscher Erkenntnisse darüber, wie es dazu kam, dass sich auf dem Mars kein Leben entwickeln oder halten konnte. Auf dem Mars rollen bereits Forschungsroboter „Curiosity“ und sein Vorgänger „Opportunity“, zudem kreisen mehrere Orbiter um den Planeten herum.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare