© Bryan Versteeg/ Mars One

Raumfahrt

Vereinigte Arabische Emirate wollen 2021 zum Mars

Im Jahr 2021 wollen die Vereinigten Arabischen Emirate ein unbemanntes Raumfahrzeug zum Mars schicken. Das geht aus einer Erklärung hervor, die diese Woche herausgegeben wurde, berichtet das Handelsblatt. Damit wären die Emirate das jüngste Mitglied eines elitären Clubs aus dann neun Staaten, die den Mars erforschen wollen. Eine Reise zum 70 Millionen Kilometer entfernten Nachbarplaneten dauert mindestens neun Monate. Der arabische Raum sei zivilisiert und es sei seine Bestimmung, zu erforschen, zu schaffen und zu zivilisieren, heißt es in der Aussendung weiter. Konkrete wissenschaftliche Zielsetzungen finden sich in der Absichtserklärung hingegen nicht.

Die Vereinigten Arabischen Emirate versuchen schon seit Jahren, die Mitglieder der Arabischen Liga dazu zu motivieren, eine eigene Raumfahrtorganisation nach Vorbild der europäischen ESA zu gründen, bisher aber ohne Erfolg. Eine Reise zum Mars ist teuer und technisch sehr anspruchsvoll. Erfolgreiche Marsmissionen sind bislang nur wenigen Ländern gelungen. Die Emirate haben laut eigenen Angaben schon über vier Milliarden Euro in die Weltraumforschung investiert. „In dem Augenblick, in dem wir uns solchen Herausforderungen nicht stellen, hören wir auf, uns nach vorn zu bewegen“, so Dubais Herrscher in der Aussendung.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare