Science
03.10.2017

Warum Elon Musks Raketen kürzer werden

Die Big Falcon Raketen, die Musks Firma SpaceX zum Mars bringen sollen, sind seit Vorstellung der Pläne im vergangenen Jahr deutlich geschrumpft.

Sahen die Ersten Skizzen noch eine Länge von 122 Meter vor, gehen aktuelle Konzepte von einer Länge von 106 Meter aus, wie Quartz berichtet. Auch Gewicht und Umfang wurden schon deutlich reduziert, wodurch auch die Zahl der Triebwerke nach unten korrigiert werden konnte. Diese Änderungen machen die Rakete konstengünstiger in der Herstellung und vielseitiger einsetzbar.

Die abgespeckte Rakete könnte damit nicht nur für Flüge zum Mars eingesetzt werden, sondern auch für Reisen zum Mond oder sogar Musks ambitionierten Plan einer Interstädteverbindung auf Raketenbasis. Ein Flug zwischen Shanghai und New York würde mit Musks Rakete, die bis zu 100 Menschen befördern können soll, ungefähr 40 Minuten dauern. Durch das sclankere Design kann SpaxeX sich auf die Entwicklung einer einzigen, vielseitigen Rakete fokussieren, statt verschiedene Konzepte für jedes geplante Einsatzgebiet zu verfolgen.