Start-ups
14.04.2016

Pitch Battle: Video-on-Demand-Plattformen im Duell

Im fünften Online-Voting-Duell des Wettbewerbs Startups for News treten zwei Videoplattformen an, die Medien schnelle Inhalte von Brennpunkten liefern wollen.

Der Wettbewerb Startups for News, der im Vorfeld des GEN Summit 2016 in Wien stattfindet, geht in die fünfte Runde. Beim aktuellen "Pitch Battle" kämpfen die Start-ups Eyethere und Verifeye Media um die meisten Online-Votings. Bei Startups for News werden die besten neuen Start-ups in der Nachrichtenmedienbranche gesucht.

Video on Demand

Eyethere hat eine App entwickelt, über die Personen Videowünsche an eine weltweite Gemeinde richten können. Will man etwa wissen, wie lange die Schlange vor einem bestimmten Club ist, soll eine dort anwesende Person mit Eyethere-App die Anfrage erhalten und schnell ein Video mit dem Smartphone drehen, das sofort an den Absender übermittelt wird. Journalisten sollen ebenso von der Crowdsourcing-Kraft des Konzepts profitieren.

Verifeye Media bietet ein Netzwerk von freien Journalisten in aller Welt, die Videos von aktuellen Brennpunkten liefern. Journalisten sollen auf diese Videos zugreifen und sie gegen eine Gebühr verwenden können. Die Tätigkeit freier Journalisten in Krisengebieten soll so lukrativer werden, während Nachrichtenmedien schnell mit Videoinhalten versorgt werden.

Vierter Pitch Battle entschieden

Im vierten Pitch Battle kämpften das Interview-Werkzeug Qanda und der Transkript-Assistent Trint gegeneinander. Die meisten Online-Votings in diesem Duell hat Trint gesammelt.