© Marinomed

Gesundheit

Wiener Biotech-Firma Marinomed holt Invest AG an Bord

Marinomed konnte sich ein Investment der Linzer Beteiligungsgesellschaft Invest AG sichern. Vor fünf Monaten ist der aws Mittelstandsfonds in das Biotech-Unternehmen eingestiegen: „Marinomed ist es gelungen, als direkte Folge unserer Beteiligung einen weiteren Investor an Bord zu holen. Wir blicken gespannt auf die zukünftige Zusammenarbeit“, sagt Karl Lankmayr, Geschäftsführer des aws Mittelstandsfonds.

Marinomed Biotechnologie GmbH ist ein 2006 gegründetes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien. Das Unternehmen ist ein Spin-off der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Das Hauptprodukt Mavirex. Der Wirkstoff ist ein Polymer, das von roten Algen abgeleitet wird. Viren werden dadurch gebunden und können sich nicht mehr an gesunde Zellen anhängen. Nachdem der Nasenspray verwendet wurde, können neue Viren keine Zellen mehr befallen und vorhandene Viren sich nicht weiter vermehren. Erkältung und grippale Effekte sollen dadurch früher auskuriert werden oder gar nicht erst ausbrechen.

Ein zweites Standbein stellen Kombinationspräparate zur Behandlung viraler Erkrankungen der Atemwege dar. Zusätzlich wird auch an einem Medikament zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen geforscht. Das Investment soll unter anderem dabei helfen, diese Forschung voranzutreiben und um bestehende Produkte international zu vermarkten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare