Start-ups
24.01.2017

Wiener Software-Firma Tricentis bekommt 154 Mio. Euro

Die Finanzierung soll dem Experten für automatisierte Softwaretests noch aggressiveres Wachstum ermöglichen. Zu den Kunden zählen BMW, Toyota und Starbucks.

Die Wiener Firma Tricentis, ein Unternehmen im Bereich automatisierter Softwaretests, das auch im Silicon Valley vertreten ist, hat von dem Private-Equity- und Venturekapital-Unternehmen "Insight Venture Partners" finanzielle Unterstützung in Höhe von 165 Mio. Dollar (154 Mio. Euro) bekommen. Das Geld soll der weiteren Expansionen dienen.

"Die Finanzierung stellt uns zusätzliches Kapital zur Verfügung, um in das Geschäft zu investieren und noch aggressiver zu wachsen", so Tricentis-Co-Gründer und Vertriebschef Franz Fuchsberger am Dienstag in einer Aussendung.

Weltweit tätig

Tricentis unterstützt nach eigenen Angaben mehr als 400 Unternehmen mit seiner Software, darunter Firmen wie HBO, Whole Foods, Toyota, Allianz, BMW, Starbucks oder Deutsche Bank. Das Unternehmen hat Büros in Österreich, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Polen, Großbritannien, in den USA sowie in Australien und Indien.

Der Fonds Insight Venture Partners hat bereits mehr als 250 Unternehmen mit 13 Mrd. Dollar finanziert.