Start-ups
26.09.2016

Yipbee kauft bei Metro ein und liefert nach Hause

Das Start-up Yipbee schickt persönliche Einkäufer zum Metro-Großmarkt und liefert Lebensmittel österreichweit nach Hause. Bis Ende Oktober ist die Lieferung kostenlos.

Das Wiener Start-up Yipbee liefert ab sofort Lebensmittel in ganz Österreich aus. Über einen Online-Shop wählt man im Sortiment des Großhändlers Metro Produkte aus. Yipbee schickt einen persönlichen Einkäufer los, der die Ware noch vor Ort begutachtet. Der Einkauf wird anschließend nach Hause geliefert. Bis Ende Oktober kann man das Angebot ohne zusätzliche Lieferkosten ausprobieren.

Lieferzeiten

In Wien war Yipbee bereits seit einigen Monaten aktiv. Wer in der Bundeshauptstadt bis 15:00 Uhr Lebensmittel bestellt, erhält sie noch am selben Tag zugestellt. Die halbwegs genaue Lieferzeit - ein Rahmen von zwei Stunden - kann man beim Online-Einkauf selbst festlegen. Wer ganz schnell eine Lebensmittellieferung benötigt, kann auch eine Expresszustellung wählen. Außerhalb Wiens wird die Bestellung am nächsten Tag geliefert.

Bei Bestellungen innerhalb Wiens zahlt man 3,99 Euro Liefergebühr. Für die Expresslieferung (nur innerhalb Wiens) sind 6,99 Euro fällig. Außerhalb Wiens beträgt die Liefergebühr (ab Ende Oktober) 5,99 Euro. Wie Yipbee-Gründer Umut Kivrak auf futurezone-Anfrage bekannt gibt, kann derzeit nur über die Yipbee-Webseite (auch mobil) eingekauft werden. Eine eigene App ist aber in Produktion. Sie soll noch 2016 erscheinen.

Yipbee wird vom österreichischen Business-Angel-Netzwerk Startup300 unterstützt.